Baustart mit Spatenstichfeier


Spatenstichfeier 6. Februar 2017

Pfarrer Mag. Wolfgang Schwarz begrüßte die Gäste und Verantwortlichen mit den Worten: „Schutzengel bekommt neue Flügel.“ Nicht nur ein neuer Gebäudeflügel entstehe mit dem Bau des Hauses Raffael, sondern die Pfarre wird mit der Verwirklichung des Projekts „Solidarität im Alter“ wieder mehr Ort der Begenung mit dem Kindergarten und dem Lerncafé.

Werner Figo, Vorsitzender des Vereines „Solidarität im Alter“, erzählte über die Ursprünge des Projekts. Es war wohl auf einer Geburtstagsfeier, wo die Idee einer klosterähnlichen Wohngemeinschaft für das Leben im Alter aufkam. Über zehn Jahre später setze man jetzt diese Idee in die Tat um. Der Solidaritätsgedanke stehe im Vordergrund bei „SIA“. Um sich gegenseitig unterstützen zu können, suche man in drei Altersgruppen (55-65/66-75/76+) die Bewerber für die 27 Wohnungen, die bis Mai 2018 bezugsfertig sein sollen.

Erich Hohl, Generalsekretär der Katholischen Aktion Steiermark betonte in seinem Statement, wie wichtig es als Kirche sei auf gesellschaftliche Herausforderungen Antworten zu geben, wie das Projekt, das aus der Teilorganisation der Katholischen Aktion „Freiheit Leben“ entstanden ist. „Ich denke“, so Hohl, „dass auch Bischof Krautwaschl eine Freude mit dem Projekt haben wird, weil er uns immer wieder ermutigt, neue Wege zu gehen.“ Hohl äußerte den Wunsch, dass auch in einem anderen Teil der Steiermark ein solches Projekt christlicher Solidarität umgesetzt werde.

Gernot Ritter vom Architekturbüro Hofrichter-Ritter, das den Wettbewerb zur Realisierung des Projekts gewonnen hat, freute sich über die Realisierung des Siegerprojektes, das größtmögliche Privatheit bei gleichzeitiger Kompaktheit in der Erschließung des verfügbaren Raumes biete.