Ausstattung der Wohnungen


Was ist die Grundausstattung der Wohnungen?

  • Jede Wohnung wird mit einer Küche, inklusive Elektrogeräte (Kochfeld, Backrohr, Dunstabzug, Kühlschrank und Geschirrspüler) ausgestattet.
  • Die Sanitärbereiche in Bad und WC sind verfliest und werden mit Dusche (barrierefrei), Waschbecken, WC ausgestattet.
  • Die Fußböden werden in Parkett ausgeführt und die gesamten Wohnflächen werden mit einer Fußbodenheizung beheizt. Die Raumtemperatur ist individuell regelbar.
  • Alle Elektroanschlüsse sowie die Anschlüsse für Fernsehen und Internet (wahlweise UPC-Telekabel oder A1 = ist extra zu bezahlen). Telefonanschlüsse für Festnetz ist in den Zimmern vorgesehen.
  • Die am Dach montierte Solaranlage liefert das Warmwasser.
  • Jede Wohnung verfügt über einen Balkon oder eine Terrasse im Ausmaß von 8 – 20 m2. Diese sind entweder in einer Holzkonstruktion oder in Beton mit einem Steinzeugbelag ausgestattet.
  • Jeder Wohnung wird ein Kellerabteil (ca. 5 – 6 m² mit Steckdose) zugewiesen.
  • Es ist nicht für jede Wohnung ein Autoabstell- bzw. Tiefgaragenplatz vorgesehen. Die 19 Plätze können – soweit vorhandenen – gemietet werden (= eigener Mietvertrag).

Wie sind die Gemeinschaftsbereiche ausgestattet?

  • Der Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss mit einer Fläche von ca. 82 m², ist mit einer Küche, Tische und Sessel für bis zu 35 Personen und dem Mobilar für eine Bibliothek ausgestattet. Die Bücher für die Bibliothek sollen von den BewohnerInnen zur Verfügung gestellt werden. Ein Abstellraum und eine WC-Anlage sind ebenfalls eingerichtet. Die vorgelagerte Terrasse lädt zum gemütlichen Verweilen ein.
  • Der Lift führt in jede Etagenhöhe, so dass jede Ebene im Haus vollkommen barrierefrei erreichbar ist.
  • Die 4 Gebäude sind miteinander verbunden und die großen Glaselemente und die Lichtkuppel sorgen für eine helle und freundliche Atmosphäre. Die Begegnungszonen zwischen den Gebäuden sind mit Parkett und Fußboden ausgestattet. Dadurch laden sie zum verweilen ein und bilden damit zusätzlichen Wohnraum, der von den MieterInnen für Begegnungen genutzt werden soll.
  • Die Photovoltaikanlage am Dach versorgt den Strombedarf der Gemeinschaftsflächen und für den Lift.
  • Es sind ausreichend überdachte Fahrradabstellplätze vorgesehen.
  • Im Kellerbereich ist Platz für einen Fitnessraum, einer Sauna (Dusche und WC sind bereits eingerichtet), einer Werkstätte und einer Waschküche vorgesehen. Diese sollen nach Bezug, entsprechend der vorhandenen Mittel, eingerichtet werden.